Adelsberger Metallspritztechnik

Lichtbogenspritzen

LichtbogenspritzenDas Lichtbogenspritzen zeichnet sich durch seine Wirtschaftlichkeit aus. Hohe Auftrags-
raten bei relativ geringem Energieverbrauch ermöglichen kostensparende Reparatur-
beschichtungen bei Verschleißschäden.

Zwei metallische Drähte werden durch elektrisch leitende Drahtdurchführungen
mit geregelter Vorschubgeschwindigkeit aufeinander zugeführt. Durch den hohen Kurzschlussstrom kommt es zum voll-
ständigen Aufschmelzen des Zusatzwerk-
stoffes. Mittels eines Zerstäubergases
wird das so entstandene Schmelzgut in feine Partikel zerstäubt und auf das vorbehandelte Werkstück geschleudert.
Je nach verwendetem Zusatzwerkstoff erreichen diese Spritzpartikel Geschwin-
digkeiten von bis zu 150 m/s. Ein weiterer Vorteil liegt in der geringen Erwärmung
des zu beschichtenden Grundmaterials. Mehrere Millimeter Schichtstärke sind erreichbar. Neben Kohlenstoffstählen und hochlegierten Chromstählen können auch mit Hartstoffen versehene Fülldrähte ver-
arbeitet werden. Darüber hinaus können durch den Einsatz zweier unterschiedlicher Drahtwerkstoffe auf diesem Wege Pseudo-Legierungen erzeugt werden. Diese bieten je nach Zusammensetzung völlig neue Möglichkeiten zur Lösung von Korrosions- und Verschleißproblematiken. Die über-
legenen Eigenschaften zweier Spritz-
werkstoffe werden miteinander vereint.

deutsch english
Anfrage
Anfrage
Anfrage
Anfrage
Zertifiziert nach DIN ISO 9001-2008